Die VIWA-Projektpartner – Kurzbeschreibung

Die Projektpartner haben Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung hochauflösender (1km) gekoppelter agroökologischer / ökonomischer Modelle zur Simulation globaler landwirtschaftlicher Produktionspotentiale, hydrologischer Modellierung, von CGE-Modelle und regionalen Klimamodellen, der Nutzung von  Hochleistungsrechnern (HPC) und der operationellen Nutzung der Fernerkundung für Hydrologie und Landwirtschaft sowie in der Governance von Wasserressourcen und SDGs.

Prof. Dr. Wolfram Mauser, Dept. Geographie, Universität München (Koordinator). Umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von hydrologischen Landoberflächenmodellen mit Fernerkundungsdaten, Koordination von Großprojekten (GLOWA-Donau) und Co-Design-Prozessen mit multisektoralen Stakeholdern.

 

Prof. Dr. Gernot Klepper, Dr. Ruth Delzeit, Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel. CGE-Modellierung des Welthandels Der Forschungsbereich „Umwelt und natürliche Ressourcen“ untersuchte mikroökonomische und makroökonomische Anpassungsprozesse auf eine globale und länderspezifische Knappheit natürlicher Ressourcen mittels eines CGE-Modells.

 

Prof. Dr. Sabine Attinger, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ, Leipzig. Frau Attinger verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von hydrologischen Modellen. Sie leitet das Dept. CHS, das seit Jahren erfolgreich das Open-Source-Hydrologische Modellsystem mHM mit Analysewerkzeugen (http://www.ufz.de/mhm) entwickelt hat. Sie ist eine renommierter Grundwasser-Modelliererin und verfügt über umfangreiche Kenntnisse in Skalierungsmethoden. Derzeit entwickelt sie regionale und globale Grundwassermodelle in mHM.

 

Prof. Dr. Christina von Haaren, Universität Hannover. Nachhaltigkeitsbewertung: Umfangreiche Arbeit an Modellen und Szenarien für die Bewertung von Ökosystemleistungen und Studien zur räumlichen Governance der natürlichen Ressourcen in verschiedenen Ländern.

 

Prof. Dr. Daniela Jacob, Dr. Andreas Hänsler, Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Climate Service Center (GERICS) Deutschland, Hamburg. Umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung dynamischer regionaler Klimamodelle, Analyse von Klimamodell-Ensembles, Zusammenarbeit mit interdisziplinären Anwendern regionaler Klimainformationen sowie multi- und transdisziplinärer Prozess der Co-Design und Mitentwicklung von praxisrelevanten Produkten für Entscheider.

 

Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller, Dr. Anton Frank, Leibniz Supercomputing Center (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München. Ausgezeichnete Kompetenzen in Parallelrechnungen, Computergrafik, Parallelprogrammierung, Cluster-, Grid-, und Cloud-Computing, Datenarchivierung und Big Data Technologien. Betreiber von SuperMUC, einer der weltweit leistungsfähigsten Computer (> 6.8 Petaflops).

 

Dr. Heike Bach, VISTA Geoscience Remote Sensing GmbH, München. Innovatives Unternehmen (KMU), das seit 20 Jahren wissenschaftliche Methoden auf der Grundlage der Fernerkundung in operative Dienstleistungen umsetzt. Wasserwirtschaft (Abflussmodellierung, Hochwassermodellierung, Wasserqualität, ..) und landwirtschaftliche Anwendungen (Produktionsprognose, Präzisionslandwirtschaft, ..) verwenden hochauflösende optische und Mikrowellensensoren (SAR).